glücklich...

Nimm dir Zeit, um glücklich zu sein!

Nimm dir Zeit, um glücklich zu sein! [Grafik: Heike Beckmann]

angedacht von Heike Beckmann

Du bist ein Wunder, das lebt, das auf dieser Erde wirklich ist. Du bist einmalig, einzigartig, nicht zu verwechseln. Weißt du das? Warum staunst du nicht, bewunderst du nicht, freust du dich nicht über dich selbst und über alle anderen um dich? Ist es dir´so selbstverständlich, findest du nichts dabei, dass du leben darfst, dass du Zeit bekommst, um zu singen und zu tanzen, Zeit, um glücklich zu sein? Nimm dir ruhig Zeit, um glücklich zu sein.

Phil Bosmans, ein belgischer kath. Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, der "moderne Franziskus", drückt mit diesen Worten treffend aus, was für mich Glück bedeutet. Für Sie auch?

Und der Dalai Lama bringt die Sache mit dem Glück ganz genau auf den Punkt: "Ich denke, dass der Sinn des Lebens darin besteht, glücklich zu sein."
Nimm dir Zeit, um glücklich zu sein! So hat das Hans auch gesehen - Hans im Glück. Auf den ersten Blick ist Hans, finanziell gesehen, ein Vollidiot. Er tauscht ein Ding gegen das andere, und dabei bekommt er immer weniger Gegenwert. Man muss an die alte Börsenweisheit denken: Hin und her - Taschen leer. Letztlich bleibt ihm nichts von sieben Jahren harter Arbeit.
Doch Hans ist ein unerschütterlicher Optimist und am Schluss erkennt er, dass all sein Besitz ihn beschwert hat, dass jedes Ding seinem Fortkommen, seiner Freiheit im Weg war. Geld und Besitz machen nicht glücklich, sondern die Art, wie man die Welt sieht.
Hans im Glück - Du hast dir deine Zeit genommen, um glücklich zu sein!

"Um glücklich zu sein, ist es nicht wichtig, mehr zu besitzen, sondern weniger zu begehren", sagt Phil Bosmans.

Oder lassen wir noch einmal die Brüder Grimm zu Wort kommen: "Hans sprang vor Freuden auf, kniete dann nieder und dankte Gott mit Tränen in den Augen, dass er ihm auch diese Gnade noch erwiesen und ihn auf eine so gute Art, und ohne dass er sich einen Vorwurf zu machen brauchte, von den schweren Steinen befreit hätte, die ihm allein noch hinderlich gewesen wären. 'So glücklich wie ich,' rief er aus, 'gibt es keinen Menschen unter der Sonne.' Mit leichtem Herzen und frei von aller Last sprang er nun fort...